Sprache :  Deutsch   |   Englisch

500. JAHRE REFORMATION - Luther und die Deutschen
An Martin Luther kommt im 500. Jubiläumsjahr der Reformation keiner vorbei. Das Reiseland Thüringen spielt dabei eine tragende Rolle, denn das UNESCO-Weltkulturerbe Wartburg in Eisenach ist die meistbesuchte Lutherstätte weltweit. In der Lutherstube der Wartburg übersetzte der Reformator das Neue Testament, ab dem 4. Mai bis zum 5. November 2017 zeigt die Nationale Sonderausstellung „Luther und die Deutschen“ über 300 Exponate aus fünf Jahrhunderten deutscher Kultur- und Religionsgeschichte.

Auch das Lutherhaus in Eisenach ist einen Besucht wert. Als eines der ältesten und imposantesten Fachwerkhäuser Thüringens beherbergt es außerdem eine neue Dauerausstellung , die bereits mehrfach ausgezeichnet wurde, darunter den renommierten Designpreis Iconic Award 2016 in der Kategorie „Architektur – Best of Best“. Neben den bedeutenden Ausstellungsgegenständen zum Thema „Luther und die Bibel“ gibt es auch moderne, interaktive Multimedia-Präsentationen, die geschmackvoll gestaltet sind und ein breites Publikum ansprechen.

Kurator der Ausstellung ist Dr. Marc Höchner, Historiker aus Bern. Er betont: "Luther war ein Sprach- und Übersetzertalent mit poetischer Kraft. Seine Bedeutung für die deutsche Sprache ist nicht zu unterschätzen." Zeichen der Zeit, Wer´s glaubt, wird selig, Sündenbock oder Rat und Tat verdanken wir Martin Luther. www.thueringen-entdecken.de