Sprache :  Deutsch   |   Englisch

500 Jahre Reformation - Luther-Ausstellung in Wittenberg

"Martin Luther. Sein Leben in Bildern", unter diesem Titel präsentiert die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt noch bis zum 29. Januar 2017 eine Sonderausstellung im Augusteum, dem Vordergebäude des Lutherhauses in Wittenberg. Die Sonderausstellung erzählt die Biografie des Reformators anhand von Gemälden, Grafiken und Objekten. Den Mittelpunkt bilden großformatige Historiengemälde, die von bedeutsamen Ereignissen aus Luthers Leben berichten, darunter der Thesenanschlag oder die Verbrennung der Bannandrohungsbulle.


Grafiken des 16. bis 20. Jahrhunderts ergänzen die Historiengemälde und veranschaulichen, wie sich das Lutherbild im Laufe der Jahrhunderte wandelte. Die Zeitspanne der präsentierten Werke reicht von den Holzschnitten aus der Heiligen- und Märtyrergeschichte des Ludwig Rabus aus dem Jahr 1557 über die grafischen Zyklen der Lutherverehrung von 1983 bis hin zu aktuellen Comic-Zeichnungen. Dem Besucher begegnen dabei namhafte Künstler wie Adolf von Menzel, Ernst Barlach und Lovis Corinth. Erstmals wird der umfangreichste Zyklus zu Luthers Leben von Gustav König vollständig gezeigt.


Die in der Ausstellung präsentierten Bilder zeigen eindrucksvoll, dass Luthers Leben jeder Zeit Stoff für Legenden und Mythen bot. Augusteum, Collegienstraße 54, 06886 Lutherstadt Wittenberg.

© Jörg Berghoff