Sprache :  Deutsch   |   Englisch

Schon der erste Band zeigt, warum die Reihe um Commissaire Nicolas Le Floch in vielen Ländern Bestseller wurden: rasante Plots, geheimnisvolle Charaktere und detailgenaue atmosphärische Beschreibungen, die uns das Paris des 18. Jahrhunderts sehen, schmecken, riechen und fühlen lassen. Jean-Francois Parot und sein großer Roman "Commissaire Le Foch und das Geheimnis der Weißmäntel" (978-3-89667-573-6 € 17,-) spielt in Paris im Jahre 1761: Als ein Polizeibeamter der Korruption verdächtig wird, betreut man den jungen Nicolas Le Floch mit dem Fall. Was als Bagatelle beginnt, wird schon bald zum Mordfall, da der verdächtigte Beamte verschwindet, und zu einem Skandal, der auch König Ludwig XV und seinen Hofstaat treffen könnte. Während die Pariser Gesellschaft sich dem wilden Treiben des Karnevals hingibt, führen Nachforschungen Nicolas Le Floch in Spielhöllen, Abdeckereien, Edelbordelle und die Verliese der Bastille. Wird er das Geheimnis lüften und den König retten? Jean-François Parot schreibt über das Paris des 18. Jahrhunderts, als habe er diese Zeit selbst miterlebt. Man geht mit ihm durch die Gassen, speist mit ihm die damaligen Gerichte, hört gelehrten Unterhaltungen ebenso fasziniert zu wie dem Kauderwelsch der halb kriminellen Unterwelt. Man begegnet Romanfiguren, die glaubwürdig und interessant sind, sei es der oberste Polizeichef, die verruchte Bordellbesitzerin oder der Kammerdiener. Diese realistische Darstellung des Alltags der kleinen und großen Leute erklärt - zusammen mit der sympathischen Hauptfigur und den vielen historischen Figuren - wohl auch den Erfolg der Serie. Der erste Band der Serie Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel erschien bereits 2000 im Pariser Verlag JC Lattés, es folgten 12 weitere, eine ebenso erfolgreiche Verfilmung, und sogar eine Dissertation beschäftigt sich mit dem Phänomen Parot und seiner ungewöhnlichen Vielfalt an Quellen.  www.blessing-verlag.de